Holz – ein nachwachsender Brennstoff

Holz – ein nachwachsender Brennstoff

Nicht nur Umweltschützer alarmieren die Bevölkerung, weil die fossilen Brennstoffe immer knapper werden. Auch die Rechnungen, die jeder  Verbraucher im Briefkasten hat, werden immer alarmierender. Wer jetzt nicht rechtzeitig umdenkt, muss später umso mehr draufzahlen, denn die Preise für Öl und Gas werden immer weiter steigen. Wie aber kann jeder einzelne in seinem privaten Haushalt die Kosten reduzieren und gleichzeitig die Umwelt schonen?

Kaminöfen sind die perfekte Antwort auf die Frage nach der richtigen Heizmethode, denn sie vereinen Umweltfreundlichkeit, geringe Kosten und innovative Technik, wie zum Beispiel der wasserführender Kaminofen von Haas + Sohn. Wasserführende Kaminöfen sind ein Trend mit Zukunft, denn sie sparen gleich auf zwei Wegen Heizkosten: Zum einen heizt das Feuer im Ofen direkt die Raumluft, zum anderen gibt der wasserführende Ofen zusätzlich Wärme an den eigentlichen Heizungsapparat des Hauses ab, so dass auch hier durch sinnvolle Energienutzung Kosten gespart werden. Aber auch herkömmliche Kaminöfen schützen die Umwelt und sparen Geld, denn Holz als nachwachsender Brennstoff sorgt für einen geschlossenen Energiekreislauf – es verbrennt CO2-neutral.
Das liegt daran, dass das Holz bei der Verbrennung nicht mehr Kohlendioxyd abgeben kann, als der Baum beim Wachsen aufnimmt – der Treibhauseffekt wird also nicht vergrößert.

Hinzu kommt, dass ein Großteil des Brennholzes im Handel aus nachhaltiger Forstwirtschaft  stammt. Die Fläche Deutschlands besteht zu weit mehr als einem Viertel aus Wald, und was abgeholzt wird, wird auch konsequent wieder aufgeforstet. So ist Holz als Brennstoff nicht nur umweltfreundlich, sondern stärkt auch die heimische Wirtschaft.
Ein weiteres Argument für die Ofenheizung mit Holz sind die Transportwege. Holz aus Deutschland und sogar aus den skandinavischen Wäldern hat einen weitaus kürzeren Anfahrtsweg als fossile Brennstoffe aus aller Welt. Vor allem ist das Transportrisiko bei Holz für die Umwelt weitaus geringer – noch nie hat eine Holzfuhre auf dem Transport eine Ölpest verursacht und ganze Küstenstriche verseucht!

Das schönste Argument für eine Holzheizung ist aber immer noch die unvergleichliche Wohnatmosphäre, die durch ein knisterndes Kaminfeuer im Ofen entsteht. Im Gegensatz zur klassischen Heizungsluft ist die Luft in Räumen, die mit Kaminöfen beheizt werden, nicht trocken, sondern sehr angenehm. Und schon der gesunde, würzige Duft eines Holzfeuers lässt uns sofort zur Ruhe kommen und spüren, dass hier umweltfreundlich geheizt wird. Der  Kaminofen heizt ganze Räume und kann auch gezielt nach Bedarf angefeuert werden, anstatt den ganzen Tag Energie zu verbrauchen. Vor allem aber ist der Platz im Sessel vor dem Kamin der schönste Ort der Welt!