Photovoltaik – Von der Raumfahrt in die Häuser der Verbraucher

Photovoltaik – Von der Raumfahrt in die Häuser der Verbraucher

Der Gedanke, dass Licht auch als eine Art von Energiequelle genutzt werden kann, herrscht wohl schon länger vor. Vor allem die Gedanken über die Umwelt und einen nachhaltigen Umgang dürften die Forschung dahingehend vorangetrieben haben. Für den Verbraucher hat diese einige Vorteile zur Konsequenz. Kann Licht als Energiequelle genutzt werden, so kann autark gelebt werden. Die Unabhängigkeit von großen Energiekonzernen, die den Preis diktieren, muss als sehr erstrebenswert angesehen werden. Die Lösung an dieser Stelle lautet Photovoltaik.

Umwandlung von Licht in Energie
Die Technik, die sich hinter Photovoltaik verbirgt, ist denkbar einfach. Mit Hilfe von Solarzellen wird Energie aus dem Sonnenlicht gewonnen. Vielen Verbrauchern ist dieses Prinzip noch nicht allzu lange geläufig. Doch bereits seit dem Jahre 1958 ist diese Technologie im Einsatz. Es verwundert nicht, dass diese Errungenschaft aus der Raumfahrt kommt. Das sogenannte Sonnensegel greift genau auf dieses Prinzip zurück. Die Anwendungsgebiete auf dem Planeten Erde selbst gestalten sich sehr vielfältig. Dachflächen, Parkscheinautomaten, Taschenrechner, Schallschutzwände und große Freiflächen stellen beliebte Anwendungsgebiete dar.

Finanzierung von Photovoltaik
Problematisch wird es hingehen eher dann, wenn es um die Realisation geht. Produkte aus dieser Serie sind freilich nicht billig zu bezahlen. Des Weiteren muss Erwähnung finden, dass viele staatliche Förderungsprogramme bald auslaufen. So gilt es in der Folge schnell zu reagieren. Sollte nicht ausreichend Liquidität vorherrschen, so muss ein Kredit angestrebt werden. Hierbei finden sich wiederum sehr attraktive Alternativen. Der Solarkredit ist zumeist günstig zu haben und überzeugt durch attraktive Konditionen.