Die 5 Quellen der erneuerbaren Energie

Die 5 Quellen der erneuerbaren Energie

Für uns ist es selbstverständlich, dass wir immer und überall genügend Energie zur Verfügung haben. Man muss nur einen Stecker in die Wand geben, und schon kann man so viel Energie brauchen, wie man möchte. Und auch in der Industrie wird mit Energie nicht gerade gespart, die ist ja im Überschuss da – denken wir zumindest. Aber irgendwann wird ein Umdenken erfolgen müssen, denn unsere derzeitige Energiegewinnung ist nicht nur erschöpfbar, sondern belastet vor allem auch die Umwelt. Und nicht nur unsere Nachkommen, sondern auch wir selbst leiden schon an den Folgen der zunehmenden Umweltverschmutzung.

Die großen Fünf der erneuerbaren Energien

Anstatt die Luft mit Kohlekraftwerken zu verschmutzen oder Mensch und Vegetation mit Atomkraft zu bedrohen, können auch saubere und erneuerbare Energien verwendet werden. Dazu gehören:

  • Windenergie: Kinetische Energie bewegter Luftmassen wird mittels Windmühlen und Windkraftanlagen in elektrische Energie umgewandelt. Die Winde entstehen durch die Einwirkung der Sonne und sind dadurch auch kurzfristig erneuerbar.
  • Wasserkraft: Kinetische Energie bewegten Wassers wird mittels Turbinen und Generatoren in Strom umgewandelt. Im natürlichen Wasserkreislauf folgt das Wasser zuerst der Schwerkraft, bevor es verdunstet und über Regen wieder in höhere Gebiete wandert; die Wasserkraft regeneriert sich mit Hilfe der Sonne also selbst.
  • Bioenergie: Aus pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen (Biomasse) können Heizenergie, Strom oder Kraftstoff gewonnen werden. Hauptenergiequellen sind nachwachsende Rohstoffe wie Holz, Agrarrohstoffe und organische Reststoffe.
  • Geothermie: Das ist in der zugänglichen Erdkruste gespeicherte Wärme, die entzogen und entweder direkt über eine Wärmepumpenheizung und ähnliche Techniken genutzt oder in elektrische Energie umgewandelt werden kann.
  • Sonnenenergie: Die elektromagnetische Strahlung der Sonne kann über Sonnenkollektoren, Solarzellen, Sonnenwärmekraftwerke und Solarkocher verwendet werden, um Wärme oder elektrische Energie zu gewinnen. Zudem sorgt die Sonnenenergie für die Regeneration von Windenergie und Wasserkraft.

Große Bedeutung der Sonnenenergie

Auch wenn alle erneuerbaren Energieformen ihre Berechtigung haben, spielt die Sonnenenergie wohl die größte Rolle. Denn mit dieser kann der größte Teil der Energie gewonnen werden, insgesamt noch viel mehr, als derzeit weltweit an Energie verbraucht wird. Zudem hängen auch die Windenergie und die Wasserkraft mit der Sonne zusammen, ohne die Sonnenstrahlung würde es diese beiden Energieformen nämlich auch nicht geben. Abgesehen davon wäre unser Leben ohne die Sonne nicht möglich, weil sie nicht nur von Pflanzen für die Photosynthese benötigt wird, sondern vor allem auch für die notwendige Wärme auf der Erde sorgt, damit wir überleben können.

Die Bedeutung der erneuerbaren Energien wird in den nächsten Jahren wohl noch weiter ansteigen, es lohnt sich auf jeden Fall, sich früh darüber Gedanken zu machen.