Klimaschutz und erneuerbare Energie

Klimaschutz und erneuerbare Energie

Die Thematik des Klimaschutzes geht wohl an keinem spurlos vorbei. Und trotzdem ist dies wohl ein Themengebiet mit extrem unterschiedlichen Meinungen und Herangehensweisen. Während die einen den Klimawandel sogar positiv bewerten, warnen die anderen schon vor der Zerstörung unseres Lebensraumes.

Die Entstehung des Treibhauseffektes

Unsere Erde ist so aufgebaut, dass alles in einem empfindlichen Gleichgewicht steht. Unglaubliche Energiemengen werden von der Sonne als Sonnenstrahlen abgegeben und erreichen die Erde. Ein großer Teil davon wird sofort reflektiert und wieder ins Weltall geschickt – ansonsten würde es viel zu heiß werden, die Erde würde verglühen. Ein Teil der reflektierten Energie wird über Gase in der Atmosphäre wieder auf die Erde zurückgeleitet, ansonsten würde diese sich zu stark abkühlen, das Leben würde erfrieren. Durch die so genannten Treibhausgase wird die reflektierende Schicht in der Atmosphäre verdickt, es wird mehr Sonnenenergie auf die Erde zurückgestrahlt, die Erde erwärmt sich langsam, bis irgendwann wieder alles im Gleichgewicht ist.

Die Bedeutung des Menschen bei der Erderwärmung

Manche Experten meinen, dass die Erderwärmung nicht schlimm sei. Die Erde ist es gewohnt, sich auf verschiedenste Gegebenheiten einzustellen. Vor vielen tausend Jahren hat die Welt ganz anders ausgesehen als heute, trotzdem hat das Leben funktioniert. So kann man davon ausgehen, dass die Erde auch mit ein paar Grad mehr noch funktionieren wird, auch wenn es wohl Veränderungen geben wird. Zudem geben andere Experten an, dass der Mensch selbst kaum einen Beitrag zur Erderwärmung leistet, dass es hierfür noch eine ganze Reihe anderer Ursachen gäbe.

Klimaschutz kann nicht schaden

Bei all diesen Diskussionen muss aber wohl jeder zugeben, dass der Schutz der Erde auf keinen Fall schaden kann. Auch wenn die Erde ohne Klimaschutz vielleicht nicht untergeht, allein schon die Möglichkeit der Entstehung neuer Probleme sollte uns dazu veranlassen, unsere Energiepolitik neu zu überdenken. Und die Weichen hierfür wurden schon gestellt. Sowohl für Einzelpersonen, als auch für Firmen und Länder ist es heute denkbar einfach, auf erneuerbare Energien umzusteigen.

Dies könnte in den nächsten Jahren geschehen, wenn folgende Energieträger vermehrt genützt werden würden:

  • Solarenergie
  • Windenergie
  • Wasserkraft
  • Biomasse
  • Geothermie